4.0 Standortvorteil Deutschland

78% der befragten Unternehmen ist es äußerst oder sehr wichtig, dass die Datenverarbeitung für ihr Unternehmen im Geltungsbereich des deutschen Datenschutzrechts erfolgt.

78% der befragten Unternehmen ist es äußerst oder sehr wichtig, dass die Datenverarbeitung für ihr Unternehmen im Geltungsbereich des deutschen Datenschutzrechts erfolgt.

Deutsche Unternehmen bevorzugen ihr Heimatland, wenn es aus geografischer Sicht um die Datenverarbeitung geht: Mehr als drei von vier Unternehmen (78%), die befragt wurden, ist es äußerst wichtig oder sehr wichtig, dass die Verarbeitung ihrer Daten im Geltungsbereich des deutschen Datenschutzrechts erfolgt. Bei Unternehmen der Industrie oder Gewerbe sind es sogar 86 Prozent. Für die Zukunft erwarten die befragten IT-Entscheider eine Fortsetzung dieses Trends: Zwei Drittel (65 %) der Unternehmen sind der Meinung, dass die künftige Bedeutung der Datenverarbeitung im Geltungsbereich des deutschen Datenschutzrechts zunehmen oder sogar stark zunehmen wird. Das gilt auch für die Datenverarbeitung durch externe Dienstleister. Für rund die Hälfte (49 %) der Unternehmen ist es sehr bis äußerst wichtig, dass die Daten- und Informationsverarbeitung durch einen externen Dienstleister im Geltungsbereich des Datenschutzrechts erfolgt. Für diese Garantie wären Unternehmen auch bereit, tiefer in die Tasche zu greifen: Knapp jedes dritte (31 %) Unternehmen würde für eine garantierte Daten- und Informationsverarbeitung in Deutschland (bzw. im Geltungsbereich des deutschen Datenschutzrechts) mehr bezahlen. Je größer ein Unternehmen ist, desto höher ist auch die Zahlungsbereitschaft: Jedes zweite Unternehmen mit mindestens 250 Mitarbeitern (51 %) wäre bereit, für eine derartige Garantie einen Aufpreis zu entrichten. Allerdings ergibt sich aus der Befragung an dieser Stelle auch Nachholbedarf bei den Unternehmen. Denn mehr als jedes fünfte Unternehmen (23 %) hat keine detaillierten Kenntnisse darüber, wo die Verarbeitung der eigenen Daten überhaupt stattfindet. Und gleichzeitig weiß etwa jeder Zweite der befragten IT-Experten (47 %) nicht, dass in Ländern außerhalb des Geltungsbereichs des deutschen Datenschutzsrechts teilweise der Zugriff auf Datenbestände durch Dritte möglich ist.