4.0 Demnächst als Armreif oder Brille?

Handy mit Durchblick

Handy mit Durchblick

Das Mobiltelefon als persönlicher und individueller Assistent. Das könnte auch ein Modell für die Zukunft sein. Schon bald könnte deswegen die Individualisierung nicht bei der Wahl der Handyschale aufhören. Immerhin acht von zehn Befragten (78%) können sich vorstellen, dass wir künftig selbst über Form und Farbe unserer Mobilfunkgeräte entscheiden können. Und jeder Zweite (51%) hält es für wahrscheinlich, dass eine Art Brille zukünftig dazugehört und zusätzliche Informationen liefert oder dass wir das Handy als Armband tragen (56%).

50% der 14 bis 29-Jägrigen können sich ein Leben ohne Handy gar nicht vorstellen.

50% der 14 bis 29-Jägrigen können sich ein Leben ohne Handy gar nicht vorstellen.

Kaum einen Zweifel lässt die Befragung, dass sich nach 20 Jahren Mobilfunk in Deutschland das Rad nicht wieder zurückdrehen lässt. Je jünger die Befragten desto eindeutiger die Antwort. So sagt jeder zweite Schüler (58%) heute, dass er sich ein Leben ohne Handy nicht mehr vorstellen kann. Ganz anders sieht das naturgemäß die Generation, die einen Großteil ihres Lebens vor der Einführung des Mobilfunks verbracht hat: für vier von fünf Deutschen über 60 (81%) ist auch heute noch ein Leben ohne Handy vorstellbar. Ob es für sie auch wünschenswert wäre, ist eine andere Frage.